Herzlich willkommen auf der Homepage des
Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums Rosenheim

 

 

 

Das neue Elternportal ist eröffnet.

Nähere Informationen finden Sie auf der speziellen → Serviceseite zum Elternportal.

 

→ Direkt-Link zur Anmeldeseite des Elternportals

 

Termine

ausgewählte Termine:

 

Di, 7.11.2017, 19:00 Uhr, Mensa: "Lernen lernen" - Vortrag unseres Schulpsychologen für Eltern von Schülern und Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe

 

Mo, 13.11.2017, 19:00 Uhr, Mensa: Rosenheimer Gespräche des Evangelischen Bildungswerks Rosenheim: Niels Beintker, Kulturredakteur beim Bayrischen Rundfunk, im Gespräch mit Verena Bentele, früherer deutschen Biathletin, Skilangläuferin, vierfachen Weltmeisterin und zwölffacher Paralympics-Siegerin, seit Januar 2014 Behindertenbeauftragte der Bundesregierung

 

Do, 16.11.2017, 17:00 bis 19:00 Uhr: Elternsprechabend für 5. und 6. Jahrgangsstufe

 

Mi, 29.11.2017, 17:00 bis 19:30 Uhr: Elternsprechabend für 7. bis 12. Jahrgangsstufe

 

 

 

Alle Termine im →Terminplan

 

 

Aktuelles

2017/18:

20.10.2017: Steinzeit hautnah vermittelt - Steinzeitttag der 6. Klassen
Die 6. Klassen des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums Roseneim bekamen Besuch aus der Steinzeit, und zwar in Gestalt des Archäologen und Grabungsexperten Lothar Breinl.

 

Auch dieses Mal hingen die Schüler dem Experten an den Lippen, der in einem einführenden Bildervortrag von seinem Alltag an Grabungsstätten berichtete.
Anschließend zeigte er den Schülern einige Techniken der Steinzeit, indem er sich als "Friseur" betätigte oder im Wettlauf mit dem Feuermelder "zündelte".


Mit großer Begeisterung konnten die Schülerinnen und Schüler in der zweiten Hälfte des Steinzeittages ihre handwerkliche Begabung, etwa beim Herstellen von Pfeilen oder beim Anfertigen von Muschelschmuck, unter Beweis stellen.
Mit vielen neugewonnen Erkenntnissen und einigen beeindruckenden Weihnachtsgeschenken ging es dann zurück in den Alltag.

 

09. und 10.10.2017: Seminare für Klassensprecher und Oberstufensprecher im Rosenheimer Schüler- & Studentenzentrum

Haltung zeigen – vor der Klasse oder auch im Gespräch mit LehrernWas sind eigentlich die Aufgaben und Rechte eines Klassensprechers? Wie sieht die Arbeit der SMV aus? Welche Mitwirkungsmöglichkeiten haben die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule? Wie präsentiert man sich wirkungsvoll als Klassensprecherin oder Klassensprecher vor seiner Klasse?

 

Fragen über Fragen, aber auch viele Antworten gab es am 9. und 10. Oktober 2017 wieder einmal im Rosenheimer Schüler- & Studentenzentrum für unsere Klassen- und Stufensprecher der 5. bis 12. Jahrgangsstufen. In Spielen und Projektaufgaben lernten sich die frisch Gewählten kennen und konnten Schritt für Schritt erkennen, dass es auch großen Spaß bereiten kann, sich für die Schulgemeinschaft und die Schulentwicklung einzusetzen.

Die „perfekte“ Schülersprecherin Caroline – sie gibt es zum Glück nur in der Fantasie Begleitet wurden die Klassensprecher dabei von Christian Eichinger, dem Leiter der Schulpastoral in Rosenheim, der Sozialpädagogin Sonja Frey sowie den Verbindungslehrern Anita Sonnabend und Werner Kassler.

Jeweils von 8 Uhr bis um 16 Uhr erarbeiteten die Klassensprecher Möglichkeiten der Gesprächsführung und der freien Rede, der Identifikation der Schüler mit ihrem SFG sowie Eigenschaften eines „perfekten“ Schülersprechers. Außerdem wurde die bevorstehende Wahl der neuen Schülersprecher besprochen und die Einführung von „Junior-Schülersprechern“ aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8 diskutiert. So gingen wohl am Ende die meisten Klassensprecher mit vielen guten Ideen und großem Tatendrang aus diesen Seminartagen. Ein besonderer Dank gilt Christian Eichinger und Sonja Frey für ihr enormes Engagement in der Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

 

 

 

 

 

21.09.2017: Willkommenstag für die 5. Klassen

Wo ist das Sekretariat? Wo gibt es Toiletten? Wie finde ich einen bestimmten Raum? - Alle möglichen Fragen wurden auch diesmal wieder am Willkommenstag für unsere neuen "Finsterwalder" bei der Schulhausrallye beantwortet. Dabei lernten alle spielerisch das Schulhaus kennen. Und von der besten Gruppe jeder Klasse gewann jeder Teilnehmer sogar ein neues Schul-T-Shirt!
Außerdem wurde der Teamgeist bei Kooperations- und Koordinationsspielen gestärkt und damit der Grundstein für eine harmonische Klassengemeinschaft gelegt. Und zuletzt bastelten die Kinder gemeinsam ein Plakat für ihr Klassenzimmer, klärten Gesprächsregeln für das kommende Schuljahr und durften spielen. Eine kleine Brotzeit rundete den Vormittag ab.

So bot der Willkommenstag viel Gelegenheit, neue Freundschaften zu schließen, sich mit der neuen Schule zu identifizieren und die Tutoren besser kennenzulernen. Herzlichen Dank an die Tutoren und alle Helfer für dieses rundum gelungene Ereignis.

 

 

 

Juniorwahl 2017: Das SFG hat gewählt!
Bereits zwei Tage vor der Bundestagswahl der Erwachsenen konnten die Schülerinnen und Schüler des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums am Freitag ihre Stimme für die Juniorwahl abgeben. Knapp 500 Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 8-12 waren aufgefordert, Erst- und Zweitstimme zu verteilen.


In zwei Projektwochen wurden die Schüler zuvor im Unterricht auf die Bundestagswahl vorbereitet: Sie studierten im Unterricht Wahlprogramme, setzten sich mit den Tücken des Wahlsystems auseinander und diskutierten über die Fünf-Prozent-Hürde und die Besonderheit von Überhangmandaten.
Auch der „Wahl-O-Mat“ der Bundeszentrale für politische Bildung stand auf dem Stundenplan.


Als Wahlhelfer fungierten Schüler der 10. Klasse, die den Wahlraum vorbereiteten, die Wahlkabinen ausstatteten und nach Abschluss der Wahl auch die Stimmen auszählten.


Der Freitag stand dann ganz im Zeichen der Wahl. Um allen Wahlberechtigten die Stimmabgabe zu ermöglichen, konnten die Mädchen und Jungen während der Unterrichtszeit, begleitet von ihren Lehrern, zur Stimmabgabe schreiten.

„Es hat riesig Spaß gemacht. Bei der Landtagswahl sind wir wieder dabei!“, fand Wahlvorstand Johannes.


Hier sehen Sie das Wahlergebnis der Juniorwahl 2017 am SFG.

 

 

 

2016/17:

Minigolf für einen guten Zweck - Das P-Seminar Fundraising sammelte für das Dolmetscher-Netzwerk der Diakonie

 

 

 

Ein ganzes Schuljahr lang haben die 11 Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe geplant, verworfen, neu überlegt und umgesetzt. Am 10. Juli war es dann soweit: Als krönender Abschluss des Projektes wurde ein Minigolfturnier für die 6. Jahrgangsstufe auf dem Minigolfplatz der Arche am Mangfallpark organisiert. Bei sonnigem Wetter kamen die 6. Klassen zum Minigolfspielen zusammen. Für jeden benötigten Schlag wurde von den vorab gewonnenen Sponsoren ein kleiner Betrag gespendet, der am Ende zusammen mit den Einkünften aus dem Essensverkauf und der Tombola den stolzen Betrag von 2000 € ergab. Die Summen konnte nun dem Dolmetscher-Netzwerk der Diakonie übergeben werden. Dieses Projekt stellt zugezogenen Menschen kostenlos einen gut ausgebildeten Dolmetscher für z.B. Behördengänge oder Arzttermine an die Seite und ist auf Spendengelder angewiesen.

Ein Tag, an dem der Spaß nicht zu kurz kam und dank der großen Einsatzbereitschaft unserer Spender und Spieler ein wichtiges soziales Projekt in Rosenheim unterstützt werden kann.

 

4.7.2017: Physik-Show - P-Seminar zeigte spektakuläre Experimente auf der Bühne

Mit Blitzen wurden Töne und Musik erzeugt, ein Plüsch-Eisbär wurde von einer
Vakuum-Kanone durch den Saal geschossen, ein Glasrohr wurde unsichtbar und der Blitzschutz durch einen Farady-Käfig wurde demonstriert. In einer
teilverspiegelten Pyramide sah man Quallen schwimmen, über einem Zimmerbrunnen bildete der Nebel einen kleinen Tornado und ein weiterer Tornado wurde aus einem rotierenden Feuer erzeugt.

Nach der Pause konnte man brennende Seifenblasen bestaunen und einen
Wasserkanister pfeifen hören. Ein Bierfass implodierte und Diesel explodierte
wie in einem Motor nur durch rasche Druckerhöung. Zuletzt bewegten sich noch wunderschön anzusehende Rauchringe durch den Saal und die Zuschauer konnten Essiggurken nicht nur leuchten sehen sondern auch riechen.

Komplizierte Erklärungen hörte man an diesem Abend nicht, stattdessen sollte
viel Begeisterung geweckt werden und das Interesse, einigen Fragen selbst auf den Grund zu gehen.

 

 

SFG-Kletterteams holen 2 Silbermedaillen beim bayerischen Landesfinale

 

In der Altersklasse 2006-2003 zeigte das noch junge Team mit Carla Frohwein, Katharina Reichelt, Janina Hanslik, Lukas Gozolits (alle 6. Klasse), Olivia Fertig (7. Klasse) und Timon Giess (8. Klasse) eine beeindruckende Leistung.  In steilen kraftraubenden Routen bis zur Schwierigkeit  8+, aber auch in technischen Bouldern, die neben Gleichgewicht, Fingerkraft und Sprungvermögen auch Mut und Selbstvertrauen abverlangten, ließen sie die zum Teil deutlich größere Konkurrenz hinter sich und verteidigten ihren Vorsprung in der Speedroute.  Nur knapp geschlagen von Landshut war die Freude über den sensationellen zweiten Platz riesig.

 

In der Altersklasse 2000 – 2003 konnten wegen der Berlinfahrt unserer 10. Klassen einige unserer Favoriten nicht antreten. Um so größer war die Überraschung, als sich das Team aus Sabrina Simbeck, Lara Irlinger (beide 9. Klasse), Jonas Knerich, Jakob Frohwein (beide 8.Klasse) und Viktor Bruch (Q11) im koordinativ anspruchsvollen und sehr kraftraubenden Bouldern, in den schweißtreibenden Leadrouten und zuletzt in den Speedrouten den zweiten Platz hinter Würzburg erkletterte.

 

So wurde der Wettkampf auch ohne einen ersten Platz ein herausragender Erfolg und eine großartige Werbung für die erfolgreiche Jugendarbeit der Stützpunktschule Sebastian-Finsterwalder in Kooperation mit dem Rock&Bloc-Team Rosenheim.

 

Märchenabend der Klasse 5c mit märchenhaftem Buffet


„Es war einmal…“ hieß es gleich zwölf Mal am Freitag, den 05.05.2017, abends in der Mensa. Dort konnten die Eltern, Geschwister und Großeltern der Schüler und Schülerinnen der Klasse 5c von Prinzen und Prinzessinnen hören, die große Taten vollbrachten, gegen Drachen kämpften und sich so Manches einfallen lassen mussten, um ihre Königreiche zu befreien oder eines zu erobern. Ungefähr 70 Leute waren gekommen, um sich einige der im Deutschunterricht selber verfassten und selbst illustrierten Märchen, die auf einer richtigen Bühne im Scheinwerferlicht vorgelesen wurden, anzuhören. Auch die selber dazu gemalten Bilder waren dabei auf der Leinwand zu bewundern. Zwischendrin konnten sich alle an dem märchenhaften und wunderbaren Buffet stärken und waren sich einig darin, dass das ein fantastisch guter Abend gewesen ist. Übrigens sind alle in der Klasse entstandenen Märchen in einem Märchenbuch nachzulesen.

 

 

Känguru-Mathematikwettbewerb: 19 Preisträger der Schule geehrt

 

Am 16. März 2017 nahmen die 5. und 6. Klassen am internationalen Känguru-Mathematikwettbewerb teil. 19 Schülerinnen und Schüler des SFG erreichten einen 1., 2. oder 3. Platz aufgrund besonders guter Leistungen! Schulleiterin Frau Würth und Fachbetreuerin Frau Weiß überreichten Urkunden und Preise in Form von Knobel- oder Geschicklichkeitsspielen. Und auch alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen ein kleines Spiel als Dankeschön für die Teilnahme.

 

 

Landeswettbewerb Mathematik - Wir fahren nach Nürnberg ...

 

Hurra! Das SFG konnte seinen Erfolg beim Landeswettbewerb Mathematik wiederholen und ist wie im letzten Jahr zur Ehrung der erfolgreichsten Schulen Bayerns im Juli nach Nürnberg eingeladen. Jetzt bleibt nur noch die spannende Frage, ob es ein 1., 2. oder 3. Platz wird.

 

 

Erste Runde des Landeswettbewerbs Mathematik 2017: Neuer Teilnehmerrekord am SFG und beeindruckende Preise

 

Mit 41 (!) Schülerinnen und Schülern konnte das SFG sogar noch den Teilnehmerrekord des Vorjahres übertreffen. Bayernweit nahmen 1109 Schülerinnen und Schüler von 274 bayerischen Gymnasien teil  - im Durchschnitt also etwa 4 pro Schule.

Neben neun dritten Preisen sind v.a. die Leistungen von Anton Spiegler (1. Preis / 7. Klasse), Fabian Edmeier (2. Preis / 8. Klasse) und Isabelle Kauer (1. Preis / 10. Klasse) hervorzuheben. Diese treten nun in der zweiten Runde gegen ca. 300 andere Mathetalente Bayerns an.

mehr...

 

 

Exkursion des Lateinkurses der Q12 nach Carnuntum und Wien

 

Vom 30.03. bis 02.03.2017 besuchte der Lateinkurs der Q12 mit den Lehrkräften Frau Biebl und Herrn Schnetzer die Ausgrabungsstätte Carnuntum bei Wien. Die realistischen und beeindruckenden Rekonstruktionen von einigen Gebäuden, insbesondere der Thermen mit funktionierender Hypokaustenheizung und benutzbaren Bädern, machten die Fahrt für sich schon unvergesslich. Außerdem wurde die andere Zeit für die Besuche der Antiken-Sammlung im Kunsthistorischen Museum, des Musicals "Schikaneder" im Raimund-Theater und des Dramas "Die Orestie" nach Aischylos im Burgtheater genutzt. Selbstverständlich hatten die Schüler auch noch genügend Zeit, die Stadt selbständig zu entdecken.

Ziel wird es sein, dieses herausragende archäologische Stätte auch zukünftigen Schülern der Q11 und Q12 zeigen zu können.

 

 

Sportlerehrung im Kaisersaal der Münchner Residenz

 

Eine besondere Ehre wurde den Wintersportlern des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums zuteil: Die Drittplatzierten des letztjährigen  Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia mit Lilly und Paula Thiry, Liv-Grete Ring, Emma Bargmann und Emily Höller sowie Benedikt Gräbert, der im Skisprung für das Regionalteam Ost erfolgreich war, wurden in die Münchner Residenz eingeladen, wo sie im Kaisersaal vom Staatssekretär Georg Eisenreich in sehr feierlichem Rahmen geehrt wurden. Der Staatssekretär würdigte insgesamt 31 bayerische Schulmannschaften aus verschiedenen Sportarten für ihre schulsportlichen Erfolge.

 

 

Bezirkshalbfinale Sportklettern 2017 in Bischofswiesen: Auch im neuen Wettkampfmodus klettern die "Finsterwalder" an die Spitze

 

Nachdem im letzten Schuljahr ein neuer Wettkampfmodus im Sportklettern im Rahmen der Schulsportwettbewerbe erfolgreich getestet wurde, startete dieses Jahr die Wettkampfsaison im Bezirkshalbfinale in Bischofswiesen mit einem bewegungsintensiven Kletter-Dreikampf. Alle startenden Schüler/innen durften in zwei Speedrouten, vier Bouldern und zwei Seilkletterrouten antreten.
Nach einem anstrengenden Tag für Teilnehmer und Betreuer konnten sich die Kletterer vom Sebastian-Finsterwalder Gymnasium Rosenheim über einen sechsten, einen zweiten und einen ersten Platz freuen.

mehr...

 

 

10.02.2017: Frankreich-Rallye im Schulhaus

 

TROIS, DEUX, UN, ZéRO…. und los ging's mit der Frankreich-Rallye quer durch das Schulhaus - eine willkommene Abwechslung so kurz vor dem Zwischenzeugnis. Unter der Schirmherrschaft der Klasse 10ab stellten sich die Schüler der 6be an verschiedenen Stationen zahlreichen Quizfragen rund um Frankreich.
Mit deutlichem Punktevorsprung vor den anderen 4 Gruppen holte sich das Team «Baguettes» (Oliver N., Lorenz W., Sven K., Johannes B., Paul B. und Noa M.) den verdienten Sieg. Zur Belohnung gab es Schönes und Nützliches in den französischen Landesfarben und Schokolade für alle Teilnehmer.
Susanne Lamla

 

Bundesfinale Ski Alpin

 

Die Jungenmannschaft (Wettkampfklasse IV) mit Niklas Höller, Jannick Moherndl, Sebastian Pongratz, Armin Schaller und Daniel Schuller wurden Deutscher Vizemeister der Schulen im Alpinen Skilauf.

Nach einem 3.Platz im Vielseitigkeitslauf konnten sie die hoch favorisierten Fahrer vom Werdenfels-Gymnasium aus Garmisch-Partenkirchen im Parallelslalom bezwingen und sicherten sich damit nicht nur den 1. Platz im Parallelslalom, sondern auch den 2.Platz in der Gesamtwertung. Wir gratulieren zu diesem außergewöhnlichen Erfolg!

 

Februar 2017: "Let's benimm!" - Benimm-Seminar vor dem Betriebspraktikum

 

Am 13. und 16.Februar informierte Frau Eva Auer – Mitarbeiterin der AOK – unsere 9. Klassen über richtiges Benehmen in der Gesellschaft.

 

Um für das Betriebspraktikum in der Folgewoche gerüstet zu sein, gab Frau Auer den Schülerinnen und Schülern zahlreiche Ratschläge für die Praxis: Begrüßung, Händedruck, Wahl der angemessenen Kleidung, Körpersprache und weitere Faktoren für einen positiven ersten Eindruck wurden besprochen.

 

Frau Auer konnte die Schüler durch ihre sehr anschauliche und unterhaltsame Darbietung für die Thematik begeistern. So waren sich am Ende alle Schüler einig: Dieses Benimm-Seminar solle auf jeden Fall auch in den nächsten Jahren beibehalten werden!

 

 

Februar 2017: Neue Elterninformation "Intern" erschienen

 

In dieser Ausgabe finden Eltern Informationen zum Ganztagsangebot des SFG, zum Frühjahrskonzert, zum Förderverein, zu kommenden Terminen, zur Wahl der Fremdsprache ab Klasse 6 und Wahl der Ausbildungsrichtung ab Klasse 8, zur Anmeldung zu Prüfungen, zum Übertritt an andere Schulen usw.

 

→ zur Elterninformation "Intern I - 2016/17" (PDF)

 

Die Abordnung des SFG beim Neujahrsempfang der Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim 2017

 

 

Von links nach rechts: Die Schülersprecher Nina Wattendorf, Frederick Seidl, Alena Lendaro, unsere Schulleiterin Brigitte Würth und die 2. Vorsitzende des Elternbeirats Marion Heick

 

 

 

 

 

Januar 2017: Elternabend zum Thema "Wie gefährlich sind Smartphones für unsere Jugendlichen?"

Gut besucht war am Montag, den 16.01.2017, der Themenabend "Im digitalen Dauerstress. Warum die permanente Nutzung des Smartphones so gefährlich ist". Im Rahmen der Suchtprävention referierte Benjamin Grünbichler von der "neon-Suchthilfe" vor Eltern, bevor sich dann im Februar die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe in Workshops mit der Thematik auseinandersetzen werden.

 

Dezember 2016: Weihnachtspäckchen-Aktion in der Klasse 6d

 

Mit vorweihnachtlich-hilfsbereiter Begeisterung packte die Klasse 6d im Dezember fleißig Päckchen für die Johanniter-Weihnachtstrucker, die alljährlich zu Weihnachten in die ärmsten Gebiete Europas fahren, um den Kindern dort eine kleine Freude zu bereiten.

Die Päckchen wurden mit vielen nützlichen Dingen wie Duschgel und Zahnbürsten sowie Lebensmitteln wie Mehl, Zucker und Nudeln, aber auch mit Leckereien und kleinen Geschenken, wie Schokolade, Malblöcken und Stiften bestückt.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache und freuten sich, dass sie für andere Kinder so einfach Gutes tun konnten.

 

 

October 2016: For Our Friends and Exchange Partners around the Globe - four English podcasts online

 

In cooperation with the "Bayerische Rundfunk", a well-known German radio station, our senior students produced four podcasts. These podcasts cover topics that might be of special interest for our future exchange students. They range from a portrait of our school and region, an assessment of wide-spread clichés concerning Germans - especially those living in our home region Bavaria - and finally about our exchange program including interviews with former exchange students from Australia, America and China.

Listen to these podcasts and find out more!

 

 

 

20.10.2016: Das SFG erhält die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule"

 

 

Nun ist es soweit: Das SFG darf sich künftig "MINT-freundliche Schule" nennen. Am 20. Oktober fand die Ehrung durch die Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“ in Freising statt. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

 

 

 


v.l.n.r.: Ministerialdirektor Herbert Püls, Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst; Judith Herrmann, Koordinatorin MINT-freundliche Schule Bayern; Andrea Scherm, MINT-Koordinatorin am SFG; David Maas, Schülervertreter des SFG; Kathrin Kiener, MINT-Koordinatorin am SFG, Helmut Perzl, stellv. Schulleiter des SFG; Thomas Sattelberger, Vorsitzender MINT Zukunft schaffen; Foto (c) Hans Katzenbogner

 

Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

 

Wir freuen uns über diese Auszeichnung!

→ zu unseren MINT-Seiten

 

Oktober 2016: Ein schöner Erfolg beim Vorlesewettbewerb Französisch  

 

Beim regionalen Vorlesewettbewerb Französisch für Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe in Prien erzielten unsere beiden Vertreter bei starker Konkurrenz ein sehr gutes Ergebnis.

Unter zwölf Teilnehmern wurde Genti Krasniqi Dritter und Anna Reimers Vierte.

 

Die Fachschaft Französisch freut sich über dieses tolle Gesamtergebnis.

 

 

Das SFG gehört zu den erfolgreichsten acht Schulen Bayerns im Landeswettbewerb Mathematik

 


Sie haben Talent, Biss und Durchhaltevermögen − die Mathe-Asse vom Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium. Damit haben sie ihrer Schule beim Landeswettbewerb Mathematik Bayern zu einem Platz auf dem Treppchen verholfen: Die Rosenheimer Schüler haben sich in Nürnberg einen 3. Preis abgeholt. Ein beachtlicher Erfolg, denn schließlich hatten sich bayernweit ca. 280 Gymnasien und Realschulen beteiligt.


Belohnt wurde der schöne Erfolg mit einem Preisgeld von 1000 Euro. Mit dem Geld sollen mathematische Aktivitäten an der Schule gefördert werden.