Juniorwahl 2017: Das SFG hat gewählt!

Stimmabgabe zur Juniorwahl am SFG

Bereits zwei Tage vor der Bundestagswahl der Erwachsenen konnten die Schülerinnen und Schüler des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums am Freitag ihre Stimme für die Juniorwahl abgeben. Knapp 500 Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 8-12 waren aufgefordert, Erst- und Zweitstimme zu verteilen.

In zwei Projektwochen wurden die Schüler zuvor im Unterricht auf die Bundestagswahl vorbereitet: Sie studierten im Unterricht Wahlprogramme, setzten sich mit den Tücken des Wahlsystems auseinander und diskutierten über die Fünf-Prozent-Hürde und die Besonderheit von Überhangmandaten.
Auch der „Wahl-O-Mat“ der Bundeszentrale für politische Bildung stand auf dem Stundenplan.


Als Wahlhelfer fungierten Schüler der 10. Klasse, die den Wahlraum vorbereiteten, die Wahlkabinen ausstatteten und nach Abschluss der Wahl auch die Stimmen auszählten.


Der Freitag stand dann ganz im Zeichen der Wahl. Um allen Wahlberechtigten die Stimmabgabe zu ermöglichen, konnten die Mädchen und Jungen während der Unterrichtszeit, begleitet von ihren Lehrern, zur Stimmabgabe schreiten.

„Es hat riesig Spaß gemacht. Bei der Landtagswahl sind wir wieder dabei!“, fand Wahlvorstand Johannes.


Hier sehen Sie das Wahlergebnis der Juniorwahl 2017 am SFG.