9. und 12.07.2018: Besuch des Schülerlabors "Photonlab" im Forschungszentrum Garching

Mit Zug und U-Bahn war das Schülerlabor "Photonlab" im Forschungszentrum Garching bei München nach gut eineinhalb Stunden erreicht. Das Schülerlabor wird vom Labor für Attosekundenphysik des Max Planck Instituts für Quantenoptik betrieben.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten als Einstieg einen gut gemachten und mit vielen Kurzfilmen und Animationen garnierten Vortrag zu grundlegenden Begriffen der Optik: Eigenschaften des Lichts, Interferenz, Welle-Teilchen-Dualismus sowie Aufbau und Funktion des Lasers. Außerdem stellte die Leiterin des Schülerlabors, Frau Dr. Stähler-Schöpf, aktuelle Forschungsinhalte und Ergebnisse ihres Instituts vor. Anschließend gab es eine kurze Führung durch das Gebäude, um einen Eindruck von der echten Forschung und richtig großen Lasern zu bekommen.

Im Schülerlabor blieb dann noch etwa eineinhalb Stunden Zeit, selbst Experimente (meist mit Lasern) zu optischen Problemstellungen durchzuführen. Themen waren z.B. Lichtleitung in Glasfasern, Bestimmung der Dicke eines Haars, Bestimmung der Licht-Wellenlänge, Polarisation und 3D-Kino, Holographie usw.

Auch die Erzeugung eines Plasmas mittels fokussierter Laserstrahlung wurde vorgeführt.

Die Begleitlehrkräfte, Frau Kiener und Herr Promberger, waren sich einig, dass diese Exkursionen im kommenden Schuljahr wiederholt werden sollten.