18.02.2020: Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium verteidigt Titel – erneut Deutscher Meister Ski Alpin!!

 

Die Schülermannschaft Jungen IV der Altersgruppe der 11- bis 13-Jährigen konnte den Deutschen Meistertitel Ski Alpin bei Jugend trainiert für Olympia erfolgreich verteidigen.

Die Wettkämpfe, die in Bad Wiessee stattfanden, begannen mit dem Parallelslalom. Hier setzten sich die Jungen mit Luis Widmesser, Noah Moherndl, Maxi Goebel, Max Macherey und Luis Lux in der Vorrunde erfolgreich durch und belegten den ersten Platz in ihrer Gruppe. Das Halbfinale gegen das Werdenfels-Gymnasium aus Garmisch-Partenkirchen – bereits im vergangenen Jahr ein sehr schwerer Gegner – meisterte die Mannschaft mit Bravour und zog ins Finale ein. Gegen das Gymnasium Tegernsee erkämpfte sich die Mannschaft bei strömendem Regen und Flutlicht einen 4:1-Sieg und rangierte damit im Parallelslalom auf Platz eins.

Die Mädchenmannschaft mit Mathilda Rehe, Mia Volkelt, Heidi Wimmer, Antonia Käser und Julia Reheis musste bereits in der Vorrunde gegen Oberstdorf, den Vorjahressieger, antreten. Sie errang den 2. Platz und startete damit im Halbfinale gegen den Sieger der 2. Gruppe. Hier verloren die Mädchen knapp gegen das Gymnasium aus Lenggries und belegten am Ende des ersten Tages Rang 4.

Im Vielseitigkeitsrennen am 2. Tag bewiesen dann die Mädchen ihre Stärke, erkämpften sich Platz 3 und wurden somit auch im Gesamtklassement Dritte der Deutschen Meisterschaft. Die Jungenmannschaft ließ keinen Zweifel daran, dass sie auch dieses Jahr den Deutschen Meistertitel mit nach Hause nehmen wollte. Von Beginn an legten die Buben Zeit um Zeit vor und fuhren so bereits im 1. Durchgang auf Platz eins. Daran änderte sich auch im 2. und 3. Durchgang nichts mehr, so dass die Jungenmannschaft erneut den Deutschen Meistertitel der Schulen in Ski Alpin errang.