14.05.2018: Römertag für die 6. Klassen

„Salvete discipuli discipulaeque! Sum Iulius Iosephus. Sum legionarius in Legione Tertia Italica.“
[Seid gegrüßt, Schüler und Schülerinnen! Ich bin Julius Joseph. Ich bin Legionär in der Dritten Legion, die den Beinamen Italica trägt.]

Mit diesen Worten eröffnete Josef Geisberger am 14. Mai den diesjährigen Römertag für unsere 6.-Klässler am Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim. Das mittlerweile traditionelle Ereignis fand nicht nur im Interesse der Veranstalter der Fachschaft Latein statt, sondern ergänzte auch den Geschichtsunterricht im Rahmen der experimentellen Archäologie:

Fundiert auf reichhaltigstem Fachwissen unseres Experten der Gruppe Monumentum vividum aus Regensburg wurden das Alltagsleben des Römischen Legionärs und die Wirkungsweise der Römischen Berufsarmee mit Hilfe unserer Schüler zum Leben erweckt. Während den einen das Gewicht des römischen Kettenhemdes noch drückte, konnte der andere sich von der Sicherheit allein durch den römischen Schild überzeugen. Ferner probierten sich unsere Schüler in Formationsbildung der testudo (Schildkröte) oder stießen das Kurzschwert auf pugnate! (kämpft!) gemeinsam gegen die imaginären Feinde.

Dabei stand unseren Schülern der legionarius Geisberger erklärend und unterstützend zur Seite und konnte den gewaltigen Wissensdurst der 6.-Klässler stillen.

Dieser Besuch hat unseren Schülern gewiss zur Freude gereicht und wird ihnen als wesentliches Ereignis ihrer Schulzeit in Erinnerung bleiben.