12.12.2018: Ökumenischer Adventsgottesdienst in der Erlöserkirche

"Keine perfekte Weihnachten" war das Thema des diesjährigen Adventgottesdienstes, den die beiden Religionslehrerinnen Melanie Friedrich und Dorothea Ewe gemeinsam mit dem Gottesdienstteam vorbereitet hatten: Zwei Schülerinnen stehen vor einem krummen und schiefen Baum mit wenig Nadeln und denken darüber nach, ob sie wirklich einen so hässlichen Baum für ihr schönes Weihnachtsfest kaufen sollen. Schließlich entscheidet sich die eine dafür, den Baum zu kaufen, denn dieser Baum ist sicher nicht wie die anderen und damit unverwechselbar und einzigartig.

Die Weihnachtsgeschichte führt anschließend zurück in die Zeit von Jesu Geburt, dem ersten Weihnachten überhaupt, was eine einzige Katastrophe war: Josef nahm seine hochschwangere Frau auf eine anstrengende Reise mit nach Bethlehem ohne vorher ein Zimmer in einer Herberge reserviert zu haben und es kam schließlich zu der Geburt in einer Notunterkunft. Und doch war dieses unperfekte Weihnachten das allerbeste und allerwichtigste - warum? Weil es die Menschen, Hirten wie Könige innerlich bewegte, ein Kind war auf die Welt gekommen.

Zurück zu dem unperfekten Baum, der dann doch gekauft wurde mit allen seinen Makeln: Jeden Menschen bewegt der Wunsch anerkannt und geschätzt werden, ohne sich verbiegen zu müssen, um anderen zu gefallen. Einfach nur der Mensch sein, der man ist, nicht perfekt eben. Und so verabschiedete sich das Gottesdienstteam mit kleinen bunten Zetteln am Ausgang, die jeder mitnehmen konnte. Darauf standen Sätze wie Perfekt sein ist nicht perfekt. Denn das einzig Perfekte ist, nicht perfekt zu sein oder Man muss nicht perfekt sein, sondern glücklich! Perfekt ist das Leben nie. Aber es gibt Menschen, die es perfekt machen.

Zum Schluss muss aber auch noch die nahezu perfekte musikalische Begleitung des Gottesdienstes erwähnt werden. Herr Gell hatte mit der Klasse 5b und dem Gottesdienstchor die Lieder vorbereitet. Zusätzlich erfreute das Vocalensemble aus der Q 12 mit Blessed be to the Lord.

Die Fachschaften evangelische und katholische Religionslehre wünschen alle schöne Weihnachten!